Babyparty: tolle Dekoideen, die deine Feier noch schöner machen

Bei einer Babyparty kann es gar nicht kitschig und bunt genug zugehen. Luftballons, Girlanden, Konfetti, Plüsch und Pompoms verwandeln jeden Raum im Nu in eine zuckersüße Babyparty-Location, ganz nach dem Motto: Je farbenfroher, desto besser.

Weißt du schon, ob der Nachwuchs ein Junge oder ein Mädchen wird? Du kannst die Partydeko farblich und motivlich auf das Geschlecht des künftigen Erdenbewohners anpassen: ganz traditionell in einem zarten Rosaton für ein Mädchen und in babyblau für einen Jungen. Süße Babyutensilien wie Schnuller und Lätzchen dürfen bei einer Baby Shower natürlich nicht fehlen. Sie können auch als Dekoelemente eingesetzt werden, zum Beispiel als Tischdeko, über Stühle drapiert oder als Sahnehäubchen auf einer Windeltorte.

Eine kunterbunt-dekorierte Location sorgt nicht nur für gute Laune, sondern schafft auch noch eine echte Baby Shower-Partystimmung. Da machen lustige Partyspiele gleich doppelt so viel Spaß.

Im Handel findest du eine Unmenge an unterschiedlichem Dekomaterial von Luftballons und Wimpelketten mit “It’s a boy”- oder “It’s a girl”-Aufdruck, über Girlanden und Partygeschirr bis hin zu Ansteckern und Schärpen für die werdende Mutti.

Die Deko für die Babyparty kannst du sehr gut auch selber machen. Viele Ideen lassen sich mit wenig Aufwand umsetzen. Ganz nebenbei macht es riesig Spaß, die süßen Partyutensilien selbst zu erstellen. Wir präsentieren dir drei tolle Dekoideen zum Nachmachen.

3 wunderschöne DIY-Dekoideen zur Babyparty

#1 Süße Ballongirlande

Eine Ballongirlande ist eine tolle Verzierung. Sie ist einfach und schnell gemacht und kann nach Belieben mit weiteren Elementen und verschiedenen Babysachen erweitert werden. Da kommt jeder schnell in Babylaune und die Baby Shower kann beginnen.

Girlande_bearbeitet

Dazu brauchst du:

  • circa zehn bunte Ballons in Wunschfarben oder mit Babymotiven
  • buntes Schleifenband, circa zwei Meter lang
  • Wäscheklammern
  • verschiedene Utensilien wie Babysöckchen oder Schnuller

Und so geht’s:

  1. Puste die Ballons auf und befestige sie in regelmäßigen Abständen (circa alle zwanzig Zentimeter) am Schleifenband.
  2. In die Lücken zwischen die Ballons werden mit Wäscheklammern niedliche Babysöckchen und Schnuller geklemmt.
  3. Die Enden der Girlande werden an möglichst hohen Punkten in der Wohnung aufgehängt, wie zum Beispiel an Schränken. Alternativ kannst du die Enden vorsichtig mit Tesafilm an der Wand festkleben. Die süßen und nützlichen Utensilien auf der Girlande darf die künftige Mama nach der Babyparty natürlich behalten.

#2 Persönliche Babyfotos als Tischdeko

Laminierte Babyfotos sind eine besonders schöne Idee für eine Babyparty und sie können auch für ein lustiges Spiel dienen. Da ist definitiv für eine super Stimmung und jede Menge guten Gesprächsstoff gesorgt.

Dazu brauchst du:

  • Babyfotos aller Gäste
  • Laminierfolie
  • Laminiergerät
  • Schere

Und so geht’s:

  1. Sammle im Vorfeld der Party von allen Gästen ein Babyfoto ein.
  2. Die Fotos laminierst du in Schutzfolie und schneidest anschließend die überschüssige Folie ab. Hast du kein Laminiergerät bei dir zu Hause, kannst du die Fotos zum Beispiel auch im Kopierladen laminieren lassen. Frage die Mädels am besten vorher, ob du das Originalfoto verwenden darfst – mit einer Kopie ist es sonst auch in Ordnung.
  3. Bei der Babyshower verteilst du die Fotos der Freundinnen dekorativ auf dem Kaffee- oder Buffettisch. Ein lustiges Plus: Ihr könnt gemeinsam raten, zu wem wohl welches Babybild gehört.

#3 Pompons

Ob aus Stoff, Seidenpapier, oder Wolle: Pompons sind ein Deko-Highlight der besonderen Art. Ihre puschelige Struktur schafft Gemütlichkeit und macht darüber hinaus auch optisch einiges her. Auch zur Babyparty gehören sie daher einfach dazu. In dem folgenden Video kannst du dir anschauen, wie du Pompons aus Papier ganz einfach selber machen kannst.

Quellen: Bild 1 © Claudia Paulussen / fotolia.com